Page 5 - Terrassendächer und Glashäuser 2019
P. 5

  „Wenn abends die Lichter am Pool leuchten und wir uns wie in der Karibik fühlen, dann können wir unser Glashaus in vollen Zügen genießen. Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, sitzen wir den- noch draußen und lassen den Tag beschaulich aus- klingen – mehr Urlaub zu- hause geht nicht.“
Familie Klinger, Saarland
Dieses Glashaus ist das ideale Bin- deglied zwischen Pool und Wohnhaus. Nach dem Schwimmen kann man sich hier bequem aufhalten, ohne dass man das Wohnzimmer des Hauses mit den nassen Badesachen betreten muss. Und wenn das Wetter schon etwas frischer ist, schützen die filigranen Glas-Schiebe-Elemente vor Wind.
Der Übergang zum Garten ist fließend, durch die in den Boden eingelassenen Füh- rungsschienen der Glas-Schiebe-Türen exis- tiert nicht einmal eine störende Boden- schwelle als Stolperfalle.
Doch das Glashaus ist weit mehr als nur der Zugang zum Swimming-Pool. Am Wo- chenende dient es als Frühstücksterrasse, abends als Logenplatz für Ausblicke in den illuminierten Garten, und jederzeit als Ent- spannungsort im Grünen. Auch bei schlech- tem Wetter schweift der Blick ungehindert nach draußen.
Filigrane Konstruktion
An der Vorderfront und der linken Seite ist das Objekt mit leichtgängigen Ganzglas- Schiebeelementen versehen, die mit weni- gen Handgriffen geöffnet oder geschlossen werden können. Durch ihre äußerst schlanke Ausführung benötigen sie nur we- nig Platz. So hat die Schiebeanlage mit ihren vier Flügeln eine Bautiefe von gerade einmal 8 Zentimetern.
Um Verletzungen vorzubeugen, sind die rahmenlosen Elemente mit Sicherheitsglas ausgeführt. Optional können sie auch mit ei- nem Schloss ausgestattet werden. Auch wenn die Terrasse nicht als vollwertiger Wohnraum nutzbar ist, bietet sie doch ele- mentaren Schutz, nicht nur für die Bewoh- ner, sondern auch für hochwertige Garten- möbel.
Stabile Rahmen
Die Profile für die Rahmenkonstruktion bestehen aus Aluminium. Dieser Werkstoff ermöglicht aufgrund seiner Materialeigen- schaften sehr schlanke, filigrane Konstruk- tionen, die dennoch über gute statische Eigenschaften verfügen. Beim hier vorge- stellten Beispiel kann etwa die ganze Vorder- front ohne störenden Mittelpfosten aus- geführt werden.
Aluminium hat einen weiteren Vorteil: Es erfordert nur einen sehr geringen Pflege- aufwand. Bei der Farbauswahl sind zudem praktisch keine Grenzen gesetzt. Hier wurde „Graualuminium“ gewählt, mit sei- ner eleganten Note ohne Zweifel ein aktuel- ler Trend.
Da das Glashaus nach Nordosten ausge- richtet ist, kann hier auf eine Beschattung verzichtet werden, Schatten erhält es in der Mittagszeit nämlich vom Haupthaus. Bei an- deren Ausrichtungen – und besonders na-
5






















































































   3   4   5   6   7