Page 24 - Terrassendächer und Glashäuser 2019
P. 24

Das Mehr an
WOHNKOMFORT
Wohlfühlklima im Glashaus | Im Frühjahr und im Herbst sind die großen Zeiten des Glashauses, denn schnell erhitzen die wenigen Sonnenstrahlen den Innenraum. Im Sommer hingegen kann es schnell zu heiß werden und im Winter zu kalt. Wie man aber immer ein Wohlfühlklima haben kann, darüber haben
wir mit dem Experten Peter Kauffmann gesprochen
 Herr Kaufmann, eigentlich sind mit Glaswän- den geschlossene Terrassenüberdachungen (in der Praxis oft Sommergärten oder Glas- häuser genannt) nicht für eine dauerhafte Be- heizung ausgelegt. Warum ist Klimatisierung dennoch ein Thema?
Peter Kauffmann: Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Auch wenn dieser Raum nicht wie ein Wohnraum dauerhaft beheizt wird, so soll er doch in der kalten Jahreszeit zumindest temporär zu nutzen sein – um Ge- burtstage zu feiern oder Verwandte auch im Winter im Glashaus zu begrüßen. Dann soll das neue Paradezimmer ja gerade auch prä- sentiert werden. Oder nehmen Sie die Situa- tion, dass es gegen Abend schon etwas küh- ler wird und man den Aufenthalt nur um ein oder zwei Stunden verlängern möchte.
Ist das nicht unterm Strich eine kostspielige Angelegenheit?
Peter Kauffmann: Nein! Hier handelt sich um eine Luftheizung und nicht um Boden- oder Heizkörper-Erwärmung. Es ist die schnellste Heizung und die Luft ist in wenigen Minuten warm oder kalt. Die Energie kommt aus der Luft und ist mehr als 3,5 Mal preiswerter als eine Elektroheizung. Wir haben schlüssige Beispielrechnungen, die zeigen, dass ein net- ter Abend der ganzen Familie im Glashaus nicht kostspieliger ist als eine einzige Kino- karte. Würden Sie jeden Abend eine Party feiern wollen, wäre dies sicher ein Kosten- punkt. Aber wer macht das schon?! Ein ande- res Beispiel ist das gemeinsame Frühstück während der Übergangszeit im Glashaus, wenn die Sonne noch nicht richtig zum Zuge gekommen ist, dann können Sie hier schnell und effektiv für die nötige Extraportion Wärme sorgen.
„Auch wenn ein Glashaus nicht dauerhaft beheizt wird, soll es doch in der kalten Jahreszeit zumin- dest temporär zu
nutzen sein“
    Smart Home: Mit modernen Steuerungssystemen werden alle technischen Komponenten aufeinan- der abgestimmt, damit immer das gewünschte Wohlfühlklima herrscht.
24
Experte Peter Kauffmann
 





















































































   22   23   24   25   26