Page 10 - mein schoenes zuhause°°° März/April 2018
P. 10

AkTUEll
 Sind Sie in puncto Bad zum Beispiel der familiäre ...
... oder doch eher der puristische Typ?
 Branchennachrichten
Bien-Zenker wechselt Besitzer
Der bisherige Gesellschafter der Bien-Zenker-Gruppe, Adcuram, hat mit enger Begleitung durch die Bien-Zen- ker-Geschäftsführung sämtliche Anteile an der Fertighausgruppe bestehend aus Bien-Zenker und Hanse Haus an das
pan-europäische Private-Equity-Haus Equistone mit Büros in London, Paris
und München verkauft. „Mit dem neuen Eigentümer ändert sich an der strategischen Ausrichtung von Bien-Zenker nichts“, erklärt Jürgen Hauser, Geschäftsführer von Bien- Zenker. „Die beiden Marken Bien-Zenker und Living Haus werden wie auch Hanse Haus weiter streng getrennt geführt.“ Seit der Übernahme von Bien-Zenker durch Adcuram hatte das Unternehmen seinen Umsatz
von rund 115 Millionen Euro 2014 auf über 152 Millionen Euro im Jahr 2017 gesteigert.
Garantiert keine Heizkosten
Alle Häuser des laut Focus-Money „Fairsten Massivhausanbieters“ Viebrockhaus werden ab sofort nur noch als KfW-E zienzhaus 40 Plus angeboten. Für 3.890 Euro erhalten Bauherren zusätzlich eine „Energiekos- tenlos-Garantie“. Damit garantiert das Unternehmen 10 Jahre lang, dass gar keine Kosten mehr entstehen für Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung. Die Sicherheit, weitgehend unabhängig von Energieversor- gern zu sein, ermöglicht in erster Linie die entsprechende Anpassung der Photovol- taikanlage. Die Rahmenbedingungen und das zu erwartende Verbrauchsverhalten
für die Nutzung von Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung werden im Vorfeld der Garantievereinbarung festgelegt. Weitere Informationen zu den Neuheiten des Baujahrs 2018 unter www.viebrockhaus.de
Viebrock­Häuser gibt’s jetzt mit Null­ Energiekosten­Garantie.
Fertighäuser beliebt wie nie
Die Holzfertighausbranche zeigt sich unbeeindruckt vom Rückgang der Bauge- nehmigungszahlen für 2017 und hat bis Dezember 6,8 Prozent mehr Häuser gebaut als im bereits sehr erfolgreichen Vorjahr. Der Gesamtmarkt musste hingegen einen Rückgang von 7 Prozent hinnehmen. Damit steigt der Marktanteil der Fertigbauweise auf einen neuen Bestwert von 19,6 Prozent. Ende 2016 lag er noch bei 17,8 Prozent.
Die Fertighaushersteller sind auch für die kommenden Monate optimistisch.
                    Welches Bad passt
zu Ihnen?
Das Bad von der Stange
war gestern. Die ehemalige Nasszelle wird immer mehr zur Entspannungs- und Wohlfühloase – und soll nicht zuletzt auch die Persönlichkeit seiner Nutzer widerspiegeln. Damit wird das Bad nach der Küche die nächste Trendzone
im modernen Eigenheim. Also ist angezeigt, sich frühzeitig mit der Frage zu befassen, wie dieser Raum im neuen Haus aussehen und sich anfühlen soll. Eine Entscheidungshilfe bietet jetzt der Online- Test „Welcher Bad-Typ sind Sie?“. Der Test bestimmt ihn durch gezielte Fragen zu Badeverhalten und individuellen Bedürfnissen, ordnet Ihren Stil in eine der drei Kategorien familiär, puristisch oder luxuriös ein und inspiriert mit passenden Badlösungen. Testen Sie los unter www.kaldewei.de/inspiration/badratgeber
Mehr Flexibilität bei der Gartenarbeit
Elektrische Gartengeräte machen das Gärtnern leichter. Flexibler machen es Gartengeräte mit Akkubetrieb. Und noch einfacher wird es, wenn sich die Akkus für alle Geräte nutzen lassen. Das ermöglichen die Elektrowerkzeuge der One+-Serie mit ihren 18-Volt-Wechselakkus. Der Rasenmäher zum Beispiel benötigt zwei Stück und ist damit der ideale Einstieg in den neuen Gerätepark. Seine Akkus können Sie dann
auch in Maschinen wie der Gras- und Strauchschere oder der Akkusense einsetzen, die allerdings nur einen davon benötigen. Weitere Geräte der Serie sind Akkuschrauber, Kompressor
und Handstaubsauger. Mehr Informationen unter:
www.ryobitools.eu
   10
Idealer Einstieg in die kabellose Gartentechnik: Der Rasenmäher benötigt
zwei Akkus.
Gras­ und Strauch­ schere für saubere Rasenkanten und exakten Buchs­ baum­Schnitt.
Elektrosense
 



































































   6   7   8   9   10